generalvers_2018_620

Bericht über den Besuch des Parlaments in den Redoutensälen der Hofburg am 19. November 2018:



Der Andrang zum Besuch war enorm. 121 Teilnehmer haben sich angemeldet. Eingefunden haben wir uns im Kleinen Redoutensaal. Präsident Wolfgang Sobotka begrüßte die WIRStrebersdorfer Community herzlich. Zum Auftakt wurden wir mit Erfrischungen versorgt. In der Folge wurden fünf Gruppen durch die Redoutensäle geführt. Alle Besucher waren begeistert von der provisorischen Gestaltung des Parlaments in den dafür adaptierten Redoutensälen.



Am 20. Dezember 2017 wurde Wolfgang Sobotka zum Nationalratspräsidenten gewählt. Aus seiner Antrittsrede: „Demokratie ist eine vom Souverän gegebene Verantwortung, jeden Tag aufs Neue für ein gerechteres Österreich einzustehen.“ Neben einem Studium der Geschichte an der Universität Wien (Mag. phil.) absolvierte er auch Studien an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien (Violoncello und Musikpädagogik) sowie am Brucknerkonservatorium in Linz (Dirigieren).



Politischer Werdegang: Gemeinderat und später Bürgermeister in seiner Heimatstadt Waidhofen/Ybbs, Landesrat in der niederösterreichische Landesregierung und später Landeshauptmannstellvertreter, von April 2016 bis Dezember 2017 Bundesminister für Inneres.



Begrüßung des Präsidenten 18:00 Uhr
pünktlich im Kleinen Redoutensaal.


Beginn der Führungen 18:30 Uhr (Gruppeneinteilung), Ende ca. 20 Uhr.


Treffpunkt: Josefsplatz, Eingang zum Parlament um 17:30 Uhr zwecks Ausweiskontrolle und Durchschleusung.

Erreichbarkeit: ÖFFIS: U3 Station Herrengasse
PKW: kostenpflichtige Parkgaragen in der nahen Umgebung

Eingeladen sind alle Absolventen und Freunde von WIRStrebersdorfer“, Lehrer und Erzieher, Schüler und Eltern. Wie immer gilt: „bring your family“ – komm mit deiner Partnerin, mit deinem Partner! Bitte um verbindliche Anmeldung bis Donnerstag, 15. November 2018 unter office@strebersdorfer.at

Amtlichen Lichtbildausweis nicht vergessen!


Beschränkte Teilnehmerzahl!
Aufgrund des Platzangebotes können
max. 100 Personen an dieser Veranstaltung teilnehmen. First Come-First Serve-Prinzip.

Wir weisen darauf hin, dass bei der Veranstaltung aus Werbezwecken Fotos gemacht werden. Diese können dann auf unserer Homepage abgerufen werden.